Übung beim Autohaus Timmerberg 2015 PDF Drucken E-Mail

Am Samstag (04.07.) fand beim Autohaus Timmerberg eine Übung mit technischer Hilfeleistung bei einem Verkehrsunfall statt. Hierfür wurde uns ein Fahrzeug durch das Autohaus Timmerberg bereitgestellt. An diesem wurde zu Beginn der Airbag ferngezündet, um den anwesenden Zuschauern zu zeigen, mit welcher enormen Geschwindigkeit sich dieser entfaltet und aufbläst. Daraufhin begann die Übung, bei der eine Puppe aus dem Fahrzeug befreit werden musste. Während zum Einen die Unfallstelle abgesichert wurde, kümmerte sich der Angriffstrupp um eine erste Zugangsöffnung. Hierfür wurde die Seitenscheibe abgeklebt und anschliessend mit dem Federkörner geöffnet. Parallel dazu wurde in der Nähe des Fahrzeuges ein Ablageplatz mit dem hydraulischem Rettungsgerät aufgebaut. Nachdem das Fahrzeug unterbaut war, wurde die Fahrertür mit dem Spreizer geöffnet und entfernt. 

alt

So wird im Ernstfall dem Rettungsdienst der Zugang zum Patienten erleichtert. Die abgetrennten Teile wurden hierbei alle ausserhalb des Gefahrenbereiches an einem Punkt gesammelt, um die Arbeit am Fahrzeug nicht zu erschweren. Da die Batterien an verunfallten Fahrzeugen abgeklemmt werden müssen, wurde auch die Motorhaube mit dem Spreizer geöffnet und mit der Rettungsschere abgetrennt. Der Wassertrupp stand derweil mit dem Schnellangriff und einem Feuerlöscher bereit, falls sich das Fahrzeug entzünden sollte. Damit die Insassen aus dem Fahrzeug möglichst schonend befreit werden können, reicht es oftmals nicht aus, nur die Tür zu entfernen. Hierfür wurde zusätzlich die B-Säule des Fahrzeuges abgetrennt. 

alt

Dadurch konnte die Puppe aus dem Fahrzeug befreit werden. Ein Dank gilt dem Autohaus Timmerberg für die Möglichkeit, die Übung in diesem Rahmen stattfinden lassen zu können.

alt

alt

Ein Tag später unterstützten wir die Firma X-Raid bei ihrem Tag der offenen Tür mit einem Essens- und Getränkestand. Bei heißem Sommerwetter konnten die Besucher Einblicke in die Arbeit des Rallye-Teams gewinnen. Bedingt durch die Temperaturen war die Nachfrage nach kühlen Getränken sehr hoch. Am späten Nachmittag klang die Veranstaltung langsam aus. Die Einsatzbereitschaft war auch während der Veranstaltung durchgehend gewährleistet.

 
Dienstag, 22. Mai 2018