Archiv

Einsatzarchiv



Einsatz_24062017 PDF Drucken E-Mail

Datum: 24.06.2017

Alarmierung: 16:52 Uhr

Einsatzstichwort: F2 - brennt Holzstapel an Haus

Einsatzort: Königsberger Strasse

Fahrzeuge: LF 8/6, MTW

Alarmierte Kräfte: Feuerwehren Astheim und Trebur, Feuerwehr Rüsselsheim mit Drehleiter, DRK Trebur, Polizei

Kurzbericht: Über Melder und Sirene wurden an diesem Nachmittag die Feuerwehren aus Astheim, Trebur und die Drehleiter aus Rüsselsheim in die Königsberger Strasse gerufen. Dort brannte ein Schuppen an einem Haus, in dem Holz gelagert wurde. Mit dem Schnellangriff und einem C-Rohr konnte das Feuer schnell bekämpft werden. Für die Nachlöscharbeiten musste zusätzlich das Holz auseinander gezogen werden. Ausserdem musste das Erdgeschoss belüftet werden, da Rauch hereingezogen war. Der Einsatz war nach etwa 1 1/2 Stunden wieder beendet.

Einsatzende: 18:30 Uhr

 
Einsatz_22062017 PDF Drucken E-Mail

Datum: 22.06.2017

Alarmierung: 09:13 Uhr

Einsatzstichwort: F BMA - Räumungsübung

Einsatzort: Grundschule Im Hollerbusch

Fahrzeug: LF 8/6

Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Astheim

Kurzbericht: An diesem Morgen fand in der Grundschule in Astheim eine Räumungsübung nach einem simulierten Brandmelderalarm statt. Hierbei wird den Schülerinnen und Schülern das richtige Verhalten bei einem Alarm beigebracht und über die kürzesten Fluchtwege die Klassenräume geordnet verlassen. Nachdem wir angerückt waren, wurden die Klassenräume nochmals durchsucht. Im Anschluss kamen die 3. und 4. Klassen noch einmal am LF 8/6 zusammen und durften das Fahrzeug erkunden und mit einem Strahlrohr selbst "löschen". Wir würden uns freuen, wenn wir mittwochs ab 17:30 Uhr neue Jugendfeuerwehr-Mitglieder im Gerätehaus begrüßen können.

alt

alt

alt

Einsatzende: 10:30 Uhr

 
Einsatz_15062017 PDF Drucken E-Mail

Datum: 15.06.2017

Alarmierung: 22:23 Uhr

Einsatzstichwort: H Tier - Großvieh in Schwarzbach

Einsatzort: Nähe Pumpwerk Astheim

Fahrzeuge: LF 8/6, MTW

Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Astheim, DRK Trebur

Kurzbericht: Zu einem recht außergewöhnlichen Einsatz wurden wir gegen 22:23 Uhr durch die Leitstelle alarmiert. Eine Kuh geriet aus unbekannten Gründen in der Nähe des Pumpwerkes hinter Astheim von der Weide in den Schwarzbach und blieb dort im Schlamm stecken. Da vorher jegliche Versuche scheiterten, die Kuh zu befreien, wurde die Feuerwehr hinzugerufen. Mit vereinten Kräften und einem Traktor konnte die Kuh schließlich aus ihrer misslichen Lage befreit und unversehrt zurück auf die Weide gebracht werden. Nach einer Stunde war der Einsatz wieder beendet.

Ein Video zu diesem Einsatz ist durch das Team von Einsatzreport Südhessen unter dem folgenden Link zu finden: https://www.youtube.com/watch?v=LV-p0swzkd4

Einsatzende: 23:30 Uhr

 
Einsatz_29042017 PDF Drucken E-Mail

Datum: 29.04.2017

Alarmierung: 13:36 Uhr

Einsatzstichwort: H1 Klemm Y - mehrere Personen eingeklemmt in Friseursalon

Einsatzort: Hans - Böckler Strasse

Fahrzeuge: LF 8/6, GW-N

Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Astheim, Feuerwehr Trebur, Feuerwehr Geinsheim, DRK Trebur, Rettungsdienst, Polizei

Kurzbericht: An diesem Mittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall im Astheimer Gewerbegebiet. Aus bisher unbekannten Gründen verlor ein Fahrer beim Ausparken die Kontrolle über seinen Wagen und durchbrach die Schaufensterscheibe eines Friseursalons. Erst im Laden kam der Wagen zum Stehen. Hierbei wurden Mitarbeiter und Kunden im Laden verletzt und mussten vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Neben der Erstversorgung der Verletzten, wurde der Wagen durch die Feuerwehr aus dem Laden gezogen und Glassplitter beseitigt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren aus Astheim, Trebur und Geinsheim, sowie das DRK aus Trebur und der Rettungsdienst.


alt


alt


Einsatzende: 15:00 Uhr

 
Einsatz_11032017 PDF Drucken E-Mail

Datum: 11.03.2017

Alarmierung: 16:09 Uhr
Einsatzstichwort: F Wald 1 - brennt Schilf
Einsatzort: hinter Sportplatz Astheim
Fahrzeuge: LF 8/6, MTW, GW-N
Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Astheim, Feuerwehr Trebur, DRK Trebur, Polizei

Kurzbericht: Mit dem Einsatzstichwort F WALD 1 - Brennt Schilf wurden wir an diesem Nachmittag zu einem Flächenbrand hinter dem Astheimer Sportplatz gerufen. Schon auf der Anfahrt war zu erkennen, dass eine große Fläche Schilf in Brand geraten war. Mit mehreren Strahlrohren konnte schliesslich eine weitere Brandausbreitung verhindert werden. Dennoch brannten mehrere tausend Quadratmeter Schilf ab. Im Einsatz befanden sich außerdem die Kameraden der Feuerwehr Trebur, das DRK und die Polizei. Am Abend konnten an zwei Bäumen noch Flammen im Baumstamm erkannt werden, sodass diese gefällt werden mussten und dann abgelöscht werden konnten.


Einsatzende: 21:30 Uhr

 

alt

 

--------------------------------------------------

 

Datum: 14.03.2017

Alarmierung: 16:00 Uhr
Einsatzstichwort: F1 - Schilfbrand
Einsatzort: L3040 zwischen Trebur und Astheim
Fahrzeug: LF 8/6
Alarmierte Kräfte: Feuerwehren Trebur, Astheim, Geinsheim, DRK Trebur, Polizei

Kurzbericht: Der nächste Schilfbrand erforderte nur wenige Tage später erneut den Einsatz der Feuerwehren. Diesmal brannte auf Treburer Gemarkung eine große Fläche Schilf. Wir wurden zur Unterstützung der Treburer Kameraden mit unserem LF 8/6 zur Einsatzstelle gerufen. Vor Ort wurde mit dem Schnellangriff eine Brandausbreitung verhindert. Auch hier wurden Ermittlungen zur Brandursache durch die Polizei aufgenommen.


Einsatzende: 17:30 Uhr

 

--------------------------------------------------

 

Datum: 15.03.2017

Alarmierung: 18:38 Uhr
Einsatzstichwort: F Wald 1 - Schilfbrand
Einsatzort: hinter ehemaligem Tennisplatz Astheim
Fahrzeuge: LF 8/6, MTW, GW-N
Einsatzkräfte: 20
Alarmierte Kräfte: Feuerwehren Astheim, Trebur, Geinsheim, DRK Trebur, Feuerwehr Rüsselsheim, Polizei

Kurzbericht: Zum dritten Mal in fünf Tagen wurden wir heute gegen 18:30 Uhr zu einem Flächenbrand hinter dem ehemaligen Astheimer Tennisplatz gerufen. Erneut ist dort eine große Fläche (ca. 3000 - 4000 Quadratmeter) Schilfrohr in Brand geraten. Mit mehreren Strahlrohren konnte das Feuer von 3 Seiten bekämpft und eingedämmt werden. An dieser Stelle möchten wir auch noch einmal darauf hinweisen, die Einsatzkräfte nicht bei ihrer Arbeit im Einsatz zu behindern. So sind Hunde rund um die Einsatzstelle stets an der Leine zu führen. Darüber hinaus ist die Ein- und Ausfahrt vor dem Gerätehaus unbedingt freizuhalten (auch wenn alle Fahrzeuge ausgerückt sind)! Leider wurden die Einsatzkräfte durch ein geparktes Fahrzeug heute daran gehindert schnellstmöglich weitere Einsatzmittel aus dem Gerätehaus zu holen. Es geht um Ihre und unsere Sicherheit! Nachdem das Feuer gelöscht war, wurden die Fahrzeuge wieder einsatzbereit ausgerüstet und der Einsatz gegen 21:45 Uhr beendet. Im Einsatz waren insgesamt mehr als 50 Einsatzkräfte u.a. die Kameraden aus Trebur und Geinsheim, sowie das DRK für den Sanitätsdienst und die Polizei.


Einsatzende: 21:45 Uhr

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 18
Mittwoch, 23. Mai 2018